Gute Mutter - schlechte Mutter

Eins der Hauptthemen gestern aus der Arbeitsgruppe. Unglaublich mächtig und bewegend. Jede Mutter kennt es, eine gute Mutter oder eine schlechte Mutter zu sein. Jede Mutter kommt hier regelmäßig an Grenzen, egal in welchem Alter die Kinder sind. Ich lade Dich dazu ein, vor allem wenn Du Mutter bist, in Dich hinein zu spüren, wer/was in Dir urteilt ob oder wann Du eine gute oder schlechte Mutter bist. Dieser Anteil der urteilt, dieser hat Dich im Griff wie Du Dich als Mutter siehst. Aber wo kommt dieser Anteil her, wie ist er entstanden und vor allem warum ist er so urteilend geworden?
 
Wir haben gestern die Antworten für eine Frau dazu gefunden, ihre ganz eigenen total stimmigen Antworten dazu. Vor allem aus der Betrachtung ihrer eigenen Mutter heraus. Als Kind empfand sie ihre Mutter als wirklich schlechte Mutter, was als Kind zweifelsohne sich so anfühlte und damit alle Berechtigung hat. Diese Frau hat aber bereits auch schon die Erfahrung gemacht in der Tiefe, wo sie das Leid ihrer Mutter am eigenen Körper nachvollziehen konnte und aus dieser Betrachtung hatte sie großen Respekt für ihre Mutter, für die Kraft ihrer Mutter. Aus dieser tiefen Betrachtung hatte sie eine gute Mutter. Und das Urteil zur schlechten Mutter war in ihren inneren Kinder "gespeichert", vollkommen ok. Wir alle haben eine schlechte und eine gute Mutter, je nach ob wir es auch inneren Anteilen oder aus den tieferen Zusammenhängen betrachten. Aus den inneren Anteilen heraus urteilen wir, weil hier etwas in uns noch heilen mag. Aus den tieferen Zusammenhängen heraus erfassen wir das Ganze, und die Liebe, der scheinbar schlechten Mutter. Und wenn Du es in Dir fühlst und zulassen kannst, kann Dein Urteil sich wandeln. Dann gibt es für Dich nur eine Mutter, die so wie sie war richtig ist, weder gut noch schlecht. Und hier stellt sich echte Dankbarkeit ein, nur hier. Du kannst so viel vergeben und arbeiten wie Du magst, erst an diesem Punkt befreist Du Deine Urteile in Dir, über Deine Mutter und Dich als Mutter. Du bist von Herzen eingeladen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0