Corona Wellen

Seit Mitte März nehme ich die Prozesse in mir, die Corona auslöst, als Wellen wahr. Dazu muss ich sagen, dass ich das, was im Aussen geschieht, ganz in mir zulasse, mich also innerlich nicht abschotte, schütze und mich auch nicht froh rede. Ich lasse es einfach ganz zu. Dann erlebe ich in mir zum einen diese 1. "auf die Straße gehn Energie". Dann muss es raus, ich will was tun, mich zeigen und dafür gehen. Da kann ich nicht dasitzen und einen auf Friede, Freude, Eierkuchen machen. Da kann ich es nicht ertragen, wenn andere es schön reden, beschwichtigen, es verteidigen und auch noch glauben was sie sagen. Diese Welle geht bei mir immer so 2-3 Tage und sie ist intensiv und heftig. Ich alten Zeiten wäre ich hier wohl in den Kampf gezogen, koste es was es wolle. Heute nehme ich das, lasse das vollständig in mir zu und alles was dazu kommt und gefühlt werden will. Und ich bringe es auch zum Ausdruck, ob danach gefragt oder ungefragt. Dann kommt eine 2. Phase, da will es in die Tiefe. Da nehme ich sozusagen diese Kraft, diese aus der 1. Phase und diese weckt tiefe, bisher verborgene Aktivitäten bzw. Eigenschaften oder Möglichkeiten in mir. Das geht auch so 2-3 Tage und da muss ich mehrmals tief durchatmen, weil etwas für mich Neues von mir, durch mich in die Welt will, immer mit dem Fundament des Herzens, einer tieferen Einsicht, wieder die allumfassende Liebe spürend. Und dann kommt eine 3. Phase über eine längere Zeit (10-14 Tage), wo sozusagen Ruhe ist und sich mein Ausdruck in dieser Welt aufgrund der geschehenen inneren Prozesse entsprechend verändert. Das geschieht in mir, ich lasse es ganz zu, bin absolut im Vertrauen, dass hinter allem so was wie ein "göttlicher Plan" steht, den ich dann am Ende von Phase 2 auch deutlich spüre. Und wie lange es auch immer weitergeht, es wird in diesen Wellen weitergehen. Das "auf die Strasse gehn" ist für mich eine männliche Energie/Qualität und in es in der Tiefe zulassen, tiefer gehen, eine weibliche Energie/Qualität. Das Männliche will nach vorne, das Weibliche in die Tiefe. Es braucht für jeden Menschen beides, egal welches Geschlecht Du bist. Wenn Du mehr dazu und zu Dir erfahren willst, schaue einfach mal in eine Arbeitsgruppe, persönlich in Karlsruhe oder online, rein.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0