Raus damit - hinein ins Leben

Wenn Du dem Leben etwas vorenthältst, wird das Leben Dir auch etwas vorenthalten. Dort wo Du Dich, das was in Dir ist und Deine Natur, das was Dich ausmacht zurück hältst oder vermeidet, kann das Leben auch nur zurückhaltend und vermeidend für Dich wirken. Und das gilt für alles in Deinem Leben, Situationen, Umstände, Menschen, Begegnungen, Verbindungen, Geld, Liebe, Segen, einfach alles. Und Du brauchst nur zu schauen, wie Deine Umstände, Mitmenschen usw. sind, dann sieht Du was Du nicht lebst und ausdrückst.

Einen kleinen Haken gibt es noch. Wenn Du etwas ausdrückst und zeigst und lebst, was aber nicht aus Deinem Herzen, Deiner Echtheit, Deiner Verletztlichkeit entspringt, wird Dir Dein Leben dort über das Aussen noch ein paar Lernaufgaben auf den Weg stellen. Das Leben unterscheidet NICHT in Gut und Böse, das tun nur wir Menschen, anmaßend wie wir sind. Smile. Also gut zu sein und sich so zu zeigen, heißt nicht, dass Du das dann auch im Aussen bekommst oder erfährst. Nicht selten verstecken wir etwas hinter unserem "Gut sein". Das heißt nicht, dass Du böse sein sollst. Aber manchmal meinst Du vielleicht böse zu sein und merkst aber, dass Dein Leben, Dein Aussen positiv darauf reagiert. Merkst Du was?

Es geht um Deine Kraft, Deine Energie die zum Ausdruck kommen will und damit Dein Leben formt, manifestiert, weder gut noch böse, nur echt, authentisch, so wie es in Dir ist, wahrhaftig. Genau so haben Dich Deine Mitmenschen gebucht, nicht als Abziehbild, Ja- oder Nein-Sager oder Besserwisser. Sie wollen Dich, DICH, das Beste in Dir, unzensiert, Sie wollen Dich sehen, Dich spüren, Dich hören. Laut oder leise egal. Wenn es überhaupt Schuld gibt, dann sind wir dies dem Leben, unserem Leben und unseren Mitmenschen schuldig. Also - LEBE, DICH, was in Dir ist. Gebe dem Leben, Deinem Aussen die Möglichkeit das Beste für Dich zu tun. Es tut natürlich immer das Beste und wenn Dir das nicht gefällt, dann hast Du etwas von Dir nicht in Deiner Qualität gezeigt und zum Ausdruck gebracht. Und solltest Du Dein "Dich leben" auf die lange Bank schieben wollen - also ich will am Sterbebett nicht sagen müssen, Mist, hätte ich das nur mal gelebt, riskiert, mich getraut, zum Ausdruck gebracht....

Kommentar schreiben

Kommentare: 0