Meine Erfahrungen mit Gott (Kurzversion)

Das es Gott gibt, ich von ihm komme und einen anderen Geist in mir trage als mein Umfeld war mir als Kind mit 3-4 Jahren bewusst. Noch heute kann ich mich an die Wahrnehmungen in mir dazu deutlich erinnern. Im Alter von 14-18 Jahren habe ich oft gebetet und mit Gott geredet. Mit 18 fragte ich Gott, wann das, was in mir ist, ganz ins Leben kommt und er nannte mir genau die Zeit, die jetzt ist. Das war lange hin und so habe ich Gott beiseite gelegt und ein normales Leben geführt. Mit 40 kamen viele Fäden in meinem Leben zusammen und ich verließ die Angestelltenwelt. Er hatte andere Pläne und ich ließ mich zum Coach ausbilden in 2004.

 

Damit begann ein 17 Jahre langer Weg bis 2021. Offiziell arbeitete ich selbständig für Menschen und Unternehmen. Inoffiziell folgte ich göttlichen, übernatürlichen Wegen. Ich durfte die Bereiche Trauma-, Tiefen-, KörperArbeit, New-Age und Esoterik durchdringen.  Vor allem die Bereiche New-Age und Esoterik sind unterwandert vom dunklen Spirits. Gott hat mich bewahrt und er nutzte auch das.

 

Durch ein Wunder ausgelöste Veränderungen führten in 2017 dazu, dass ich alle erlernten Ansätze, Tools, Konzepte usw. über Bord warf und nur noch, ich nannte es "aus mir selbst heraus", arbeitete. Ich nannte auch Gott beim Namen. In den ersten Terminen erlebte ich eine Kraft mit einer bestimmten Wahrnehmung. Ich wusste sie kommt von Gott, sie war klar und neu, wenn ich dieser Kraft folgte, dann geschah regelmäßig Erstaunliches. Ich konnte den Menschen Dinge sagen, die ich nicht wissen konnte, es kamen tiefe Erkenntnisse, Menschen erfuhren Befreiung, Heilung, Segnung und neue Lebensfreude. Und das lief wie von selbst. Ausserdem hatte mich diese Kraft ebenfalls ab 2017 dazu geführt, in Sprachen zu beten. Heute sind mir die Hintergründe bewusst.


Im Sommer 2021 gab es einen Schritt zu tun. Hier kam Jesus Christus in mein Leben und er bestärkte mich. Die Absicht damals  entsprang meinem Ego. Im September 21 begann ich Vorträge und Predigten zu hören und erlebte hier auch erstmalig, dass die Offenbarungen zur heiligen Schrift tatsächlich lebendig machen. Auch Jesus Christus zeigte mir regelmäßig auf, wie er mit mir ist.

 

Im Dezember 2021 erkannte ich demütig, dass mein Plan nur ein Ego-Plan war, Jesus wusste es von Anfang an. Dann fing ich an in der Bibel zu lesen und es zog mich zu Gottes Gaben. An dieser Stelle fragte ich Gott, warum er mich 17 !! Jahre in dunklen Bereichen gelassen hat, so unnütz. Er antwortete , dass das die von ihm gewollte Vorbereitung war, dass ich die geistigen Welten erfahre, reife, meine Wahrnehmung schule, die Bereiche Geist-Seele-Körper mit Lebenserfahrungen und meine Innenwelt in der Tiefe durchdringe.

 

Im März 2022 hat Gott mir über einen Gebetsbruder mit wundersamer Fügung deutlich gemacht, dass es sein heiliger Geist ist, der schon seit 2017 mit mir ist, dass er mich begabt hat und mich liebt. Ich konnte nur noch rennen und mir liefen die Tränen. Anfang April 2022 habe ich bei einem Kickstart-Strasseneinsatz auf einem Lidl-Parkplatz live erlebt, wie Jesus durch Handauflegen und Beten für einen humpelnden Mann mit starken Schmerzen heilt. Der Mann war innerhalb von 2 Min. komplett schmerzfrei, ist herum gelaufen mit leuchtenden Augen. Wer das erlebt, kann es nicht fassen. Inzwischen ist das Wirken Jesus keine Seltenheit mehr. Tags darauf hatte ich eine Vision zum Leib Christi. Auch erfuhr ich die Wassertaufe, bin gestorben und wiedergeboren in Jesus Christus.

 

Es hat nicht lange gedauert bis mir in christlichen Kreisen sog. religiöse Geister begegnet sind. Ich wurde vorgewarnt, aber die Wucht hat mich getroffen und ging gegen den heiligen Geist Gottes. Ich habe 2-3 Wochen gebraucht mit lauten Bitten zu Gott um Wahrheit und Überführung. Gott hat mir geantwortet, ich erfuhr eine Anhebung, eine Salbung, mit mehreren Bestätigungen. Ich begann im engen Kreis für Menschen neu zu wirken und erlebte Gebetserhörung, Befreiungen und auch Heilungen.

 

Im September 2022 führt mich Jesus zu einem echten, spirituellen Propheten, seit dem gehen mir viele Lichter auf und ich bekomme klare Worte von Gott, wer ich in seinen Augen bin, zu was er mich begabt hat und was ich tun darf für ihn. Ich sehe viele wundervolle Früchte in meinem Umfeld als Folge von Gottes übernatürlichen Wirken. Ich kann nur staunen, bin unendlich dankbar für Jesus Christ und Teil davon zu sein und mein Gebet wird immer demütiger. Die Wende von Unglaube zu Glaube mit Substanz ist im geschehen.

 

Die vielen tiefen Täler meines Lebens, die Niederschläge, Krisen uvm. habe ich hier bewusst ausgelassen. Ich bin sicher, dass mir nichts geschehen ist, was Gott nicht wollte oder was er nicht zugelassen hat. Und noch ist die Geschichte nicht zu Ende ...